Lösungsansatz

Die Kernidee dieses Förderantrages ist die Erzeugung der kompletten Datenhaltungsschichten verteilt ablaufender Multi-Plattformanwendungen aus einem zentralem Datenmodell heraus, um die heute hohen Aufwendungen im Rahmen der Erstellung und Wartung der Software zu verringern.

Die Schlüsselinnovationen von „MOHITO“ sind eine Homogenisierung der Datenhaltungsschichten in Multi-Plattformanwendungen, ein einheitliches Multi-Plattform-Framework für die Datenhaltung, eine Migrationsmethodik zur Anbindung von Bestandssystemen und eine integrierte Bewertungsmethodik zur Qualitätssicherung.

Homogenisierte und leistungsfähige Datenhaltungsschichten auf Basis einer Modellbeschreibung (DSL) über mehrere Plattformen hinweg anstatt individueller und stets neu zu entwickelnder manueller Lösungen für jede Plattform
(Die Kreise zeigen die Reduktion der Arbeitsschritte)


In dem MOHITO Projekt wird die nächste Generation von Datenhaltungsschichten für den Multi-Plattformbetrieb von Software-Anwendungen entwickelt. Neue strategische Kompetenzen werden in diesem Bereich aufgebaut, ein wettbewerbsfähiges Framework als Basis entwickelt und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit der Teilnehmer und deren Partner im deutschen Raum verstärkt. Entwicklungszyklen und die innerhalb eines Zyklus erreichbare Qualität und Features können nachhaltig gesteigert werden. Damit werden Arbeitsplätze geschaffen und gesichert.